DIN EN ISO/IEC 17025:2018-03

Shutterstock

Im Frühjahr 2018 wurde die überarbeitete DIN EN ISO/IEC 17025:2018 bekannt gegeben. Für akkreditierte Prüf- und Kalibrierlaboratorien läuft nun eine Übergangsfrist bis zum 30. November 2020. Spätestens dann muss die Akkreditierung auf die revidierte Norm umgestellt sein.

Gegenüber der vorhergehenden Norm aus dem Jahr 2005 und der Berichtigung in 2007 wurden zahlreiche Änderungen vorgenommen. Einige seien hier genannt:

  • Die Norm erhielt eine prozess- und ergebnisorientierte Gestaltung durch eine Anpassung der Struktur und einiger Inhalte zur besseren Anpassung an andere Normen der Konformitätsbewertung
  • Anwendungsbereiche, die Anforderungen zur metrologischen Rückführbarkeit sowie die Anforderungen an die Sicherstellung der Validität der Ergebnisse wurden konkretisiert
  • Neue Abschnitte zur Unparteilichkeit und Vertraulichkeit wurden erarbeitet
  • die Anforderungen an die Beschaffung wurden mit den Anforderungen zur Unterauftragsvergabe und mit Anforderungen an extern bereitgestellte Produkte und Dienstleistungen in einem Abschnitt zusammengefasst
  • Anforderungen an das Managementsystem wurden in einem Abschnitt gebündelt und durch zwei Optionen erfüllbar
  • die Anforderungen an die Kompetenz des Personals und die Stellvertreterforderungen für Schlüsselpositionen wurden überarbeitet,
  • es gibt wesentliche Änderungen bezüglich der informativen Anhänge

Für eine reibungslose Umstellung hat die DAkkS eine Anleitung zur Umstellung veröffentlicht.

Für weitere Fragen zur DIN EN ISO/IEC 17025:2018-03 oder anderen Themen der Akkreditierung möchten wir Ihnen den VDMA Arbeitskreis Akkreditierung empfehlen. Sören Grumptmann steht Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Downloads