China Glass 2021: Fast wie immer!

VDMA

Die China Glass öffnete vom 06. - 09. Mai 2021 in Shanghai ihre Tore. Nachdem die Messe 2020 wegen der Corona Epidemie ausfiel, fand sie diesmal „fast normal“ statt.

Das „fast normal“ bezieht sich auf die gesamte  Ausstellungsfläche auf dem SNIEC Gelände und die Anzahl der Besucher. Ganz „so wie immer“ war allerdings die Internationalität von Ausstellern und Besuchern nicht. Sowohl auf dem deutschen Gemeinschaftsstand wie auch auf allen anderen Messeständen kam die Mannschaft zum allergrößten Teil aus China, was wegen der Quarantäne- und Einreiseregelungen nach China auch folgerichtig war. Auch potenzielle Besucher aus dem Ausland konnten und wollten sich eine 14-tägige Quarantäne nicht leisten. Daher kamen auch die Messebesucher fast nur aus China.

Neben dem BMWi geförderten deutschem Gemeinschaftsstand gab es auf der China Glass noch einen einzigen internationalen Pavilion, den italienischen. Der deutsche Gemeinschaftsstand war mit 20 Ausstellern auf 415 m² zwar rund ein Drittel kleiner als in den vorherigen Jahren, aber in Anbetracht der erschwerten Bedingungen doch gut bestückt. Da auch in diesem Fall die Einreise einer VDMA Kollegin oder Kollegen nicht möglich war, betreute  Jack Bie, ein Kollege aus dem VDMA China Büro, den Stand. Seinen Bericht, mit weiteren Informationen und Zahlen, finden Sie im Anhang. Der italienische Pavilion war mit 7 Ausstellern sehr viel kleiner.

Die Aussteller des „German Pavilion“ waren im Großen und Ganzen mit der Anzahl und Qualität der Besucher und zufrieden. Wie oft lief der erste Tag langsam an, der 2. und 3. Tag war am besucherstärksten.

Die China Glass ist und bleibt die wichtigste Messe der Glasmaschinenbranche im asiatischen Raum. Die nächste  China Glass findet vom 13. bis 16. April 2022, wieder auf dem SNIEC Gelände, und wieder in Shanghai statt.

Downloads