Remote Inbetriebnahmen und Wartungsarbeiten verstärkt im Einsatz

Shutterstock

Die 30. Sitzung des Industriearbeitskreises "Forschung & Technologie" am 16. September 2021 beschäftigte sich mit Beispielen aus der Glasmaschinenindustrie.

Virtuelles Anlagenmanagement hat so manches Projekt während der Pandemie gerettet und sich im Maschinenbau etabliert. Die Referenten des IAK im Forum Glastechnik berichteten durchweg Positives aus ihren Unternehmen. Simulationen, Apps, Datenbrillen sowie frei verfügbare Standardtools helfen dabei, Maschinen und Anlagen über Tausende Kilometer hinweg virtuell in Betrieb zu nehmen oder zu warten. Das spart Zeit und Kosten bei Herstellern und Kunden. Voraussetzung ist eine gute Netzqualität auf beiden Seiten. Die Beispiele von ISRA, Siemens und WALTEC veranschaulichten erfolgreich durchgeführte Projekte, der VDMA zusammen mit Osborne Clarke beleuchtete die rechtlichen Aspekte hinsichtlich Vertragsgestaltung und Haftung.